News von der MWC 2016 in Barcelona

MWC-Logo

Ab heute hat er wieder geöffnet der MWC, der Mobile World Congress in Barcelona – also die größte und wichtigste Mobilfunk-Messe der Welt.

Wir fassen hier die wichtigsten Themen für Euch zusammen:

Folgende drei Mega-Trends werden die Messe bestimmen:

1. Der neue Mobilfunkstandard 5G
Gerade erst die LTE bei den Käufern und Nutzern in Deutschland so richtig angekommen, schon wird die nächste Netztechnik vorgestellt, die LTE – also 5G bald ablösen oder bereichern soll, denn die immer weiter wachsende Smartphone-Nutzung und das sogeannte „Internet der Dinge“ (also die Kommunikation zwischen Maschinen) machen schnellere und leistungsstärkere Netze notwendig. Die Lösung soll hier der neue Datenfunk-Standard 5G schaffen. An seiner Ausgestaltung wird immer noch gearbeitet – aber immer mehr Mobilfunk-Anbieter lassen bereits Test-Netze laufen. Auch auf der Messe werden dazu verschiedene Beispiele gezeigt, u.a. vom Netzwerkausrüster Nokia und am Stand der Deutschen Telekom.

2. Die sogenannten Wearables, also z.B. SmartWatches, aber auch andere Mini-Computer, die man am Körper trägt, wächst schnell. Der Klassiker sind Fitness-Armbänder. Aber in Barcelona dürften auch wieder viele Computer-Uhren zu sehen sein – auch solche, die ohne ein Smartphone direkt ins Netz gehen können. Neu ist, dass die Bänder und Uhren immer häufiger als Ersatz für Kreditkarte und Bargeld genutzt werden sollen.

3. Internet für Entwicklungsländer: Nach Barcelona kommt zum dritten Mal Facebook-Chef Mark Zuckerberg, der für sein Projekt Internet.org werben will. Es soll günstige Online-Anschlüsse in Entwicklungsländern fördern, die Mobilfunk-Anbieter zeigten sich bisher skeptisch. Zuletzt wurde ein Gratis-Angebot von Facebook zudem in Indien untersagt, weil dabei andere Konkurrenz-Dienste benachteiligt würden. Und so richtig glaube ich auch nicht daran, dass Facebook oder Google solche Projekte nur aus Gründen der Menschlichkeit fördern. Im Endeffekt wollen Sie alle etwas verkaufen und wenn es unsere Daten sind.

Folgende technische Neuerungen sind auch schon bekannt geworden:

1. Das LG G5: Eine richtige Überraschung bietet das neue LG G5, dass trotz eines Unibody-Gehäuses die Möglichkeit eines wechselbaren Akkus und es ist als echte Neuheit modular aufgebaut und lässt sich mit verschiedenen Zusatzmodulen erweitern.Einen ausführlichen Test des brandneuen Geräts zeigt jetzt schon die Computerbild. Hier geht es zum Test des neuen LG G5.

2. Gestern um 19h kommt Samsung außerdem mit dem S7 und S7 Edge. Die Vorstellung könnt Ihr Euch auch jetzt noch ansehen. Designmäßig orientiert sich das S7 sich aber stark am S6.
Hier die wichtigsten Verbesserungen:

Hier könnt ihr Euch das „Unpacking Event“ von Samsung komplett ansehen. Einfach im YouTube-Video zurück auf den Anfang klicken und los geht es.

Keine Lust auf Video? Auf der Seite von Samsung kannst Du alle Details nachlesen.

Quellen: Androidpit, computerbild, netzwelt, Spiegel Online, Samsung

Read More