Kurzvorstellung Samsung X-Cover 3

Heute will ich kurz das neue Samsung X-Cover 3 (Typenbezeichnung: SAG388F) vorstellen.

Da wir noch die Zeit hatten, es selbst ausführlich zu testen, ich aber finde, dass dieses Gerät als Neuvorstellung etwas untergegangen ist bei allem Hype über Smartphones mit immer neues Megapixel-Zahlen bei den Kameras und Octa-Core-Prozessoren, will ich mich heute diesem Smartphone widmen.

Viele Menschen wollen mittlerweile ein Smartphone, schrecken aber zurück, da es lange nicht so robust ist wie idie „herkömmlichen“ Handys. Und viele Leute hatten schon ein Smartphone, bei dem durch den Sturz das Display gebrochen ist oder das einen Schaden aufgrund von Feuchtigkeit erlitten hat.

Für diese Menschen gibt es seit geraumer Zeit Outdoor-Smartphones, die speziell für den etwas härteren Einsatz gebaut sind. Wir verkaufen in unseren Shop z.B. die Smatphones von CAT.

Diese Telefone von CAT „vertragen“ echt einiges. Der Nachteil ist: Diese Telefone sind sehr klobbig und schwer.

Samsung hatte mit dem X-Cover und dem X-Cover 2 schon Lösungen, die einen ganz vernünftigen Mittelweg gegangen sind. Allerdings sind diese Modelle mittlerweile schon sehr betagt.

Ist das Samsung X-Cover 3 also eine neue Alternative in diesem Bereich?

xcover_720-0

Die wichtigsten technischen Daten:

 

Unser erstes Eindruck:

Wertig verarbeitet, durchdachte Details und nicht störend klobbig oder schwer. Auf den ersten Eindruck der ideale Begleiter für die handwerkliche Arbeit, Wandern, Sport und sämtliche Outdoor-Aktivitäten.

 

Das sagt „das Netz“:

 

Unser erstes Fazit:

 

Read More

Achtung bei Anrufen mit WhatsApp!!!

Seit kurzem hat Whatsapp in seiner App nun auch eine Telefonfunktion eingebaut. Was auf den ersten Blick nach einer coolen Neuerung aussieht, ist aber mit Vorsicht zu genießen.

whatsapp-calls-rahmen

Wir sagen Euch warum!

Der überaus beliebte Messaging-Dienst WhatsApp, der seit 2014 zum Facebook-Konzern gehört, hat vor nicht allzu langer Zeit ohne große Ankündigung eine neue Zusatzfunktion im Programm: Das Telefonieren mit Whatsapp.

Dabei funktioniert die Telefonie nicht über das normale Mobilfunknetz, sondern über die Internet-Verbindung.

Der große Vorteil ist, dass so keine Gebühren für Gespräche bei Eurem Netzbetreiber (Telekom, Vodafone, O2,…) anfallen, auch wenn ihr keine Sprach-Flats in Eurem Tarif habt!

Aber die Kehrseite ist: Euer Datenvolumen, das ja mobil auch nicht unbegrenzt ist, wird von WhatsApp ziemlich zügig „aufgefressen“.

Nach Messungen verschiedenener Tester wie androidpit.de, handysektor.de, inside-handy.de und der Fachzeitschrift Chip, verbraucht ein Handytelefonat mit Whatsapp ein Datenvolumen von bis zu 1,5 MB pro Minute. Also verbraucht ihr nur für das Telefonieren bis zu 90MB pro Stunde.

Außerdem ist die Sprachqualität bei den Gesprächen meist schlechter als bei „normal“ geführten Mobilfunkgesprächen.

Unser Fazit:

Nutzt die Anruffunktion von WhatsApp entweder im WLAN oder als günstige Alternative bei Auslandstelefonaten. Alle Gespräche über WhatsApp zu führen, macht aus unserer Sicht keinen Sinn, da ihr zu viel von Eurem Datenvolumen für die Telefonie verwendet, das Euch dann an anderer Stelle fehlt.

Read More